CDU Watch

Thomas Jarzombek über Atomkraftgegner

3.4.2011, 21:17 Uhr

Wer sich einen Eindruck davon machen möchte, mit welcher Geisteshaltung der Düsseldorfer Politiker Thomas Jarzombek japanische Atomkraftgegner kommentiert, die nach dem Atomunglück in Fukushima gegen Atomkraft protestieren, für den lohnt ein Blick in Jarzombeks Twitter-Meldungen.

Die Tagesschau berichte heute unter dem Titel »Atomkraftgegner gehen in Tokio auf die Straßen« über die Vermisstensuche in den vom Tsunami betroffenen Küstengebieten sowie über aus dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima austretendes radioaktiv verseuchtes Wasser.

Die Tagesschau bewarb diesen Bericht auf Twitter mit dem leicht abgewandelten Titel “In Japan protestieren Hunderte Atomkraftgegner”.

Thomas Jarzombek kommentierte dies wie folgt:

Putzig.

Was an den Folgen eines Atomunglücks oder dem Leid von Menschen, die die Leichen ihrer Familienmitglieder identifizieren dürfen, “putzig” ist, wird Herr Jarzombek, der in Vergangenheit für die von der CDU gewünschten  Internetsperren als “perfekte Brückentechnologie” warb, vielleicht auch noch per Twitter beantworten.

Angesichts derartiger Pietätlosigkeit bleibt eigentlich bloß zu hoffen, daß Thomas Jarzombek den Tagesschau-Bericht gar nicht wirklich gelesen hat.

Update von 22.18 Uhr: Inzwischen hat Thomas Jarzombek den betreffenden Tweet gelöscht. Damit niemand sagen kann, diese Meldung entbehrte jeglicher Grundlage, sei auf diesen und diesen Tweet verwiesen, die einen konkreten Bezug auf den betreffenden Tweet beweisen.

Ausserdem hier ein (vorsorglich aufgenommener) Screenshot des Tweets:

Flattr für diesen Beitrag Verbreite diesen Text weiter
142eDUDUiwzYVUixhnyZwSTz7dhV6LnkhA



CDUWatch.de dokumentiert und kommentiert kritikwürdige Vorgänge innerhalb der CDU.


Flattr CDUWatch.de